13. November 2015

Die Woche in Streifen 2015_26

What a week, das kann nur besser werden ...

1. Eines der letzten Häuser in der Choriner Straße bekommt ein neues Kleid
2. Muss sein im Herbst: Maronen wie bei Mama
3. Auf dem Weg zum Badeschiff: die Hände von Street Artist Andreas von Chrzanowski (a.k.a. case) in der Köpenicker Straße
4. Wenn in der Küche nichts mehr geht: Edamame und Kimchifries im Chilees
5. Rücken und Rechner verabschiedeten sich Anfang der Woche gleichzeitig. Hier zu sehen: OP am offenen Herzen (Rücken steht noch aus). Er läuft wieder!
6. Zur Belohnung: asiatische Mittagspause am Rosenthaler Platz

Und weiter gehts, es ist zu viel liegengeblieben (nicht nur ich).
Ich wünsche ein feines Wochenende!

Kommentare:

  1. ich mag das immer so :: streifenbilderrätsellösen – und dann erst lesen. gutes vorankommen. ich geb dir virtuell die hand, hinke auch so hinterher ...

    AntwortenLöschen
  2. Kimchifries, oh lecker. Sage ich jetzt mal, habe ich noch nicht gegessen. Kimchi kenne ich. Etwa über french fries?!

    Herzliche Grüße aus der Ferne,
    Mond

    AntwortenLöschen
  3. Ich hoffe der Rücken wird auch wieder.
    So langsam hat Berlin ein neues schickes Kleid.
    Belohnungsessen liebe ich auch immer wieder. Asiatisch... Gute Idee!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. sag mal wie machst du denn deine maronen? das sieht so aus, als wären die in der pfanne?! ich liebe maronen und würde gerne mal was neues auspobieren! gute besserung!

    AntwortenLöschen