18. Februar 2013

Pause mit Wildleder I

Ich will nicht mehr drüber reden, aber es ist mir zu dunkel. Zu feuchtkalt. Am Schreibtisch frieren mir die Hände ein. Also muss ich mich bewegen (wenn auch nur ein bisschen, die Nähmaschine steht je nun da und will auch bewegt werden). Aus einem alten Wildlederhemd wird rautige Kissendekoration (vor dem Nähen mit Textilkleber fixiert).


Das nächste Projekt wartet schon und ich hoffe ich komme bald dazu: ein Kissenbezug.

Kommentare:

  1. Ich bin immer wieder so faszniert von Euren Nähkünsten ... meine Hände sind da mehr als links!
    Toll!

    Liebst,
    Steph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, aber meine nähkünste darf man eigentlich nicht als solche bezeichnen. eine raute geht, aber kleider schaffe ich schon nicht mehr. schöne grüße!

      Löschen
  2. toll......
    und ich bin schon gespannt auf den Kissenbezug ♥
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. meistens bin ich ja vehement für das weitertragen alter klamotten...in diesem falle hast du eine tolle entscheidung getroffen, denn das hemd lebt noch besser weiter so;)
    liebste grüße ins graue werkelland von birgit
    ps. bei uns schien heut mal die sonne -bei euch nicht?

    AntwortenLöschen
  4. Wildleder! Toll! Bin gespannt auf den Kissenbezug! Und wenn es ja etwas gibt, was ich ÜBERHAUPT NICHT kann, dann ist es nähen...leider...aber das wird wohl auch nix mehr! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Sieht toll aus! Freue mich schon auf das Kissen :)

    AntwortenLöschen
  6. ich wünschte, meine pausen wären auch so kreativ!! tolle idee!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  7. dem hemd hast du ein wunderschönes zweites leben geschenkt. dein kissen gefällt mir sehr! liebe grüße, isabell

    AntwortenLöschen